Werde Mitglied im Strategie- und Unternehmernetzwerk StrategieForum! – Jetzt Kontakt aufnehmen: +49 621 48 42 873 | mail@strategie.net

Schwierigkeiten durch Corona? Strategie Hotline (30 min kostenlos): +49 621 48 42 873 | mail@strategie.net

Events

Anmeldung

Wenn Sie sich zu der nebenstehenden Veranstaltung anmelden möchten, geben Sie bitte Ihre Daten ein.

ONLINE: Das KWM Konzept III

für Kreislaufwirtschaft begeisterte Menschen im Mittelstand

Beginn: 28.04.2022 um 18:30 Uhr
Ende: 28.04.2022 um 21:00 Uhr

Hintergrundinfos für unseren Strategieworkshop "Kreislaufwirtschaftmachen"

Wenn sie in Betrieb geht, bietet die elektronische KWM Plattform den Mitmachern und Gästen einen ständigen, immer geöffneten Präsentations- und Kommunikationsraum im Clubformat. Zum Kennenlernen. Zur Wissensexploration. Zur Lösungsumsetzung. Modern und digital wollen wir geschützte Möglichkeitsräume schaffen. Ganz entsprechend dem neuen Motto unseres Strategie- und Unternehmernetzwerkes: "Mit anderen Menschen Problemlösungen erarbeiten, die für uns alleine so nicht zu realisieren wären!"

Der Workshop und seine 8 Schritte

KWM Kreislaufwirtschaftmachen - Wirksames Kreislaufwirtschaft-Management für den Übergang von Linear zu Circular (L2C). Der Strategieworkshop für Entdecker, Spieleveränderer und für Menschen, die gerne etwas ausprobieren wollen.

Schritt 3 von 8. Beitrag für´s Klima: Vernetzung und Wertschöpfung
• Teilstücke herausarbeiten

1. Was die Firma heute produziert: Hohlkammerplatten aus Polypropylen (con Pearl)
Thematisch geht es um intelligente Vernetzung der Markteilnehmer sowie der installation eines Wertschöpfungsnetzwerkes und auch um das mechanische Recycling der Verkaufsprodukte
Vorteile eines guten Wertschöpfungsnetzwerkes
Vorschriften, Grenzen und Chancen
• Einblick

2. Was andere machen. Tracer-Based-Sorting. Innovationen beim Sortieren von Verpackungen (Polysecure)
Neue Markersysteme bieten Schutz und Sicherheit für Produzenten aber auch für Identifikation bei der Weiterverarbeitung. Thematisch geht es um Kooperation.
Wo werden diese Lösungen eingesetzt, Grenzen und Chancen, Engpässe. Wem hilft dieser Ansatz?
• Durchblick

3. Wo wollen wir hin: Was muss passieren, damit alles besser wird?
Hier wird es um mögliche Entwicklungen gehen. Zukunftssicherheit, wo wollen wir in 3 bis 5 Jahren stehen?
Bedeutung für`s Kreislaufwirtschaft-Management: Welche Managementtools wollen wir einsetzen? Richtung formulieren, Ziele beschreiben. Grundsätze.
• Weitblick

Fallbeispiele: Con Pearl (Stefan Hoedt) sowie Polysecure (Jochen Moesslein) Empfehlung: Vortragsmitschnitt aus NRW



zurück zur Liste der Veranstaltungen